„The camera’s only job is to get out of the way of making photographs.”


Obwohl ich das ganze jetzt schon so lange mache, fasziniert mich die Fotografie noch so wie am ersten Tag. Immer noch versuche ich bei jedem Bild etwas dazu zu lernen. Wenngleich ich heute nicht mehr jeden Termin mache / machen muss, den ich früher noch angenommen hätte. Dennoch gibt es wohl auch heute nicht viele in Österreich, die in einer Woche oft so ein breites Spektrum an Fotojobs abarbeiten

Meet me


Doch egal, welche Art von Fotos ich heute mache und für welchen Kunden ich arbeite, egal ob Events, Architektur, Luftbilder oder Personenportraits: die Leidenschaft und die Freude, die man verspürt, wenn man ein gutes Bild im Kasten hat, versprüre ich noch wie in meiner Anfangszeit. Das Lob des Kunden über einen sauber ausgeführten Auftrag gibt mir so viel wie bei den allerersten Arbeiten. Daher werde ich immer weiter so arbeiten wie bisher.
Freude, Ehrgeiz und die Liebe zur Fotografie machen mein berufliches Schaffen aus.

HALLO, Mein Name ist Alexander Micheu Willkommen auf meiner Homepage! Ich bin ein Berufsfotograf mit Sitz in Villach, Österreich.


DEM WWW SEI DANK …

Wobei wir auch bei der zweiten, großen Revolution der damaligen Zeit wären: dem Internet! Es wurde Mitte / Ende der 90er quasi salonfähig, breitete sich längst rasant und unaufhaltsam aus – und auf meinem Server hatte ich Unmengen Platz, da ich mich damals mit der Vermietung von Webspace, Domainregistrierung und dergleichen beruflich befasste.

Auf eine meiner vielen Domains, die mir für diesen Zweck am geeignetsten schien, stellte ich die besagten Fotos online: www.disko.at war geboren! Zu meiner Überraschung stiegen die Zugriffszahlen binnen weniger Wochen und Monate sehr stark an, es entwickelte sich eine Art Eigendynamik. Es gab ein Forum, in dem sich Leute austauschten und in meinen Stammlokalen sprach es sich herum, daß es da einen Typen gibt, der jeden Sonntag die Fotos aus dem Lokal online stellt. Das war dann plötzlich auch für Leute interessant, die sich nicht nur ihr eigenes Foto runterladen wollten. Damals war das Ganze noch was Besonderes und es war witzig, am nächsten Tag die Fotos durchzuklicken. Wie ich später erfahren habe, war ich nicht der Erste mit dieser Idee… ein, zwei Partyseiten in Wien gab es schon vor mir. Aber in meinen Lokalen war ich der einzige.

DER NÄCHSTE SCHRITT…

Es war die Zeit, als ich meine Liebe zur Fotografie so richtig entdeckte, aber das ganze artete langsam in Arbeit aus. Bildstapelverarbeitungen, automatische Datenbanksysteme, etc. waren für Leute wie mich noch was Exotisches – aber es machte auch viel Spaß, sein eigenes, kleines aber feines Medium zu haben und die Fotos zu präsentieren.

Jung, ehrgeizig und auch geschäftstüchtig wie ich war, packte ich diese Gelegenheit, die sich da auftat, beim Schopf und beschloss, das ganze einen Schritt weiter zu treiben: ich besorgte mir eine etwas bessere Kamera mit manuellen Einstellmöglichkeiten, ich stellte eine neue Homepage Version online, löste Gewerbescheine, verbesserte die Fotoqualität, entwickelte ein Logo, druckte Kärtchen zum Austeilen und ich begann langsam auch in weiteren Lokalen zu fotografieren. Das alles mit dem nunmehr festgelegten Ziel, daraus – im Rahmen der Internetfirma – geschäftlich Kaptial schlagen zu können. Zu diesem Zeitpunkt – wir schrieben bereits das neue Jahrtausend – dachte ich eher daran, mit der Webseite, bspw. durch Vermarktung, Geld zu verdienen und nicht als Fotograf. Denn das Thema Internetwerbung nahm langsam Fahrt auf und so war es auch primär mein Ziel, die Zugriffe meiner Webseiten zu steigern.

picture
Alex
Alexander Micheu
CEO

Latest News


Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium
doloremque laudantium, totam rem aperiam, eaque ipsa quae ab illo inventore veritatis et quasi
architecto beatae vitae dicta sunt explicabo. Nemo enim ipsam voluptatem quia voluptas